4. Städtevergleich Magdeburg - Leipzig am 12. Juni 2018

13.06.2018

Leipzig gewinnt zum 3. Mal: 80,5 : 44,5 für unsere Schulauswahl

Zum 4. Mal folgte eine Auswahlmannschaft der Schachschule Leipzig der Einladung des Magdeburger Einkaufzentrums >>> Flora-Park <<< und der Magdeburger Jugend-Schachvereine zu einem Schach-Städtevergleich für Grundschüler. Vor Ort einigten wir uns auf fünf zu spielende Runden. An den 25 Brettern waren somit insgesamt 125 Punkte zu vergeben.
Bevor um diese sportlich taktiert wurde, stand unser Reisebus - vom Flora-Park zur Verfügung gestellt - pünktlich 8:00 Uhr in Markkleeberg am vereinbarten Treffpunkt. Der nette Busfahrer des Reiseunternehmens >>> Haubold-Reisen <<< aus Staßfurt begrüßte uns sehr herzlich und war stets ein geduldiger Reisebegleiter. 
An Deck war unser Team mit dem bisher jüngsten Kader für einen Städtevergleich. 14 der 25 Spieler sind noch Schüler der 1. und 2. Klassen. 13 Kinder sind aktuell noch ohne DWZ (Ranking-Zahl für Vereinsspieler), neun davon sind vereinslos. So fuhren wir nicht unbedingt mit dem Gefühl eines Favoriten nach Magdeburg. 
Gegen 10:30 Uhr waren wir vor Ort. Dann wurden die T-Shirts verteilt, die Intersport Hübner des Flora-Parks wie in jedem Jahr beiden Mannschaften zur Verfügung stellte. Nach einem kurzen Informationsablauf durch den Turnierleiter Herrn Zeuner (Schachzwerge Magdeburg) und der Farbauslosung startete unter dem Motto "Auf die Plätze, fertig, Schach!" die erste Runde. 

Als wäre es für ein Buch geschrieben worden, holte doch tatsächlich unser Geburtstagskind Moritz Menzel den ersten Punkt des Städtevergleichs und brachte unser Team mit 1:0 in Führung. In der Folge konnten unsere Jungs recht schnell mit fünf, sechs Punkten Vorsprung davon ziehen und gewannen die erste Runde mit 15,5:9,5 recht deutlich. Aber wir hatten die weißen Figuren, was ja doch ein kleiner Vorteil ist. 
Der Farbwechsel in Runde 2 würde also zeigen, ob unser Team wirklich auf die Siegerstraße gelangen kann. Hier ging es dann doch etwas knapper zu. Beide Mannschaften boten sich spannende Duelle. Doch in der Summe konnten unsere Jungs auch mit Schwarz mehrheitlich Matt setzen und gewannen mit 14,5:10,5 erneut relativ sicher. Somit kam es zum 30:20-Zwischenstand. Das war dann schon eine kleine Kampfansage an die Gastgeber.
Besonders in der Spitzengruppe der Top 5 Spieler sowie in der zweiten und fünften Leistungsgruppe zeigte sich dann doch eine leichte Überlegenheit unserer Spieler. Vor allem an den Brettern 21 bis 25 war damit nicht zu rechnen, saßen doch dort unsere noch sehr wettkampf-unerfahrenen Kinder. Aber auch sie kamen fast immer gut aus den Eröffnungen, die Könige wurden zumeist mit der Rochade gesichert und selbst, wenn hier und da mal eine Figur über Bord ging, wurde weiter gekämpft. So ging auch Runde 3 mit 14,5:10,5 an unser Team. 
Danach kamen die Happy Meals von McDonald's. Nicht dass der Hunger unerträglich gewesen wäre, aber die Nuggets schmeckten allen und die Plüsch-Rochen wurden von beiden Teams in den nächsten Runden als Glücksbringer eingesetzt.
In den beiden Abschlussrunden hatten unsere Kinder offenbar die besseren Kräfte. Die Fehlerquote nahm zwar beidseitig zu, es kam auch zu kuriosen Stellungen und einigen Pattsetzern. Doch insgesamt nutzten die Leipziger die Fehler konsequenter aus. 16:9 ging die zweite Schwarz-Runde jetzt doch deutlich an uns. Der Zwischenstand von 60,5:39,5 ließ dann schon Rechenspiele zu, wie viele Punkte in der Schlussrunde für den Gesamtsieg noch nötig sind. Das auszurechnen bereitete aber einigen mächtig Kopfzerbrechen. 
Die fehlenden 3 Punkte zum Gesamtsieg kamen schließlich recht schnell. Paul Rutzki war es schließlich, der den Matchpoint zur 3:0-Führung in der Abschlussrunde verwandelte. Doch es wurde weiter an allen Brettern gekämpft. Am Ende schraubten unsere Jungs das Ergebnis auf ein sehr deutliches 20:5. Der Endstand von 80,5:44,5 für unsere Mannschaft war dann doch klarer als wir erwarten konnten. Somit war die Revanche für die Vorjahres-Niederlage geglückt. 
Als einzige Top-Scorer des Städteduelles mit jeweils 100%igen fünf Siegen aus den fünf Spielen traten unser Drittklässler Maximilian Widmann und unser Zweitklässler Laertes Neuhoff dann zu einem Schaukampf im "Kondi-Blitz" an. Das Duell entschied Maxi mit wenigen Sekunden Zeitvorsprung in etwas besserer Stellung für sich. 
Nach der Siegerehrung gab es dann noch das verdiente Sieger-Eis für alle Kinder, bevor uns der Bus schließlich zurück in die Heimat fuhr. Dort kamen dann alle 25 Helden gegen 17:50 Uhr gut gelaunt an, wo die Eltern ihren kleinen Siegern gratulierten.
Einen besonderen Dank richten wir noch ein Frau Bergmann, die das Team auf der Fahrt als zusätzliche Betreuerin mit begleitete.

Videos zum Kondiblitz-Duell Maximilian gegen Laertes
Teil 1:


Teil 2:


Fotos online

Zahlreiche Fotos gibt es in unserem >>> Webalbum <<<.


Statistik zum Städtevergleich: Magdeburg - Leipzig 44,5 : 80,5

Gruppe 1:
Florian Schön 3,0 - Luca Englert 4,0 - Fabio Vecera 4,0 - Julian Petzke 4,0 - Laurin Martin 3,0  

Gruppe 2:
Maximilian Widmann 5,0 - Laertes Neuhoff 5,0 - Moritz Bergmann 4,0 - Arthur Riedel 2,5 - Julian Martin 1,0  

Gruppe 3:
Josua Schubert 4,0 - Jannis Munk 2,0 - Collin Belter 2,0 - Paul Rutzki 2,0 - Leander Fromme 4,0

Gruppe 4:
Konstantin Leßner 3,5 - Mattis Kinnigkeit 4,0 - Jesper Palm 2,5 - Stanislaw Trillitzsch 4,5 - Philipp Roesen 0,0

Gruppe 5:

Tim Dittrich 3,5 - Emil Sühnel 3,5 - Theodor Schulze 2,0 - Mika Benzien 3,5 - Moritz Menzel 4,0

Alle Kinder absolvierten 5 Spiele.

09.06.2018

Mannschaftskader für 4. Städtevergleich steht fest

Unser Teamkader für den 4. Städtevergleich steht fest. Wir haben nun 25 Spieler nominiert, darunter 14 Kinder der Klassenstufen 1/2. Am heutigen Tag, wurde mit Moritz Menzel (46. GS Leipzig) noch ein weitere Zweitklässler aufgrund herausragender Trainingsergebnisse nachnominiert, so dass wir in Magdeburg Wechseloptionen besitzen.
Erstmalig stehen damit mehr Kinder aus den Klassen 1/2 im Teamaufgebot als aus den Klassen 3/4.

Hier der Teamkader:

Klassenstufe 3/4

Klassenstufe 1/2

Julian Petzke (Regenbogen-GS Taucha)
Luca Englert (GS Markkleeberg-West)
Laurin Martin (GS Markkleeberg-West)
Fabio Vecera (GS Markkleeberg-West)
Maximilian Widmann (GS Markkleeberg-West)
Paul Rutzki (GS Markkleeberg-West)
Florian Schön (GS Markkleeberg-Mitte)
Jannis Munk (GS Markkleeberg-Mitte)
Leander Fromme (GS Markkleeberg-Ost)
Collin Belter (GS Markkleeberg-West)
Josua Schubert (GS Markkleeberg-West)

Laertes Neuhoff (Regenbogen-GS Leipzig)
Moritz Bergmann (GS Stahmeln)
Julian Martin (GS Markkleeberg-West)
Konstantin Leßner (GS Markkleeberg-Ost)
Arthur Riedel (GS Markkleeberg-Mitte)
Stanislaw Trillitzsch (GS Markkleeberg-Mitte)
Philipp Roesen (GS Markkleeberg-Mitte)
Tim Dittrich (GS Markkleeberg-Mitte)
Jesper Palm (GS Markkleeberg-Mitte)
Emil Sühnel (GS Großstädteln)
Theodor Schulze (GS Großstädteln)
Mattis Kinnigkeit (GS Markkleeberg-West)
Mika Benzien (Montessori-GS Leipzig)
Moritz Menzel (46. GS Leipzig)

24.05.2018

Auswahlteam der Schachschule Leipzig tritt zum 4. Mal zum Städtevergleich an

Am Dienstag den 12. Juni kommt es zur Neuauflage des Städtevergleichs Magdeburg gegen Leipzig. Eine 25-köpfige Auswahlmannschaft unserer Schüler wird sich im "Flora-Park" der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts mit den Elbestädtern sportlich duellieren. Nachdem unsere Mannschaft die ersten zwei Vergleiche 2015 und 2016 klar gewinnen konnte, verlor unser Team im Vorjahr gegen die Gastgeber.
Die Nominierung unseres Spielerkaders erfolgte nach mehreren Gesichtspunkten. Hierbei haben wir auf Ausgewogenheit der Vereinsspieler und Nichtvereinsspieler ebenso geachtet wir die Klassenstufen.  Es werden etwa die Hälfte aller Spieler aus den Klassen 3/4 bzw. 1/2 stammen.
Die wichtigsten Informationen entnehmen die Eltern bitte dem >>> Infobrief <<<. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über nachstehendes Online-Anmeldefomular. Hierüber werden auch die Telefonnummern der Eltern erfasst, die für die Kontaktaufnahme am Turniertag (z.B. bei Verspätung des Busses durch Stau auf der Autobahn) erforderlich sind.
Ebenso werden alle nominierten Kinder per Email an die Eltern eingeladen. Ferner gibt es alle Informationen zum Treffpunkt, der Fahrt sowie dem Ablauf in Magdeburg. Hin- und Rückfahrt erfolgen wie schon die Jahre zuvor im Reisebus. Die Kosten dafür übernimmt der Magdeburger "Flora-Park". Das Centermanagement des Einkaufscenters übernimmt neben den Reisekosten auch die Verpflegung während des Turniers. 
Gespielt werden ca. 6 Runden, wobei stets Magdeburger auf Leipziger Kinder treffen, die Gegner aber in jedem Spiel tauschen. Am Ende werden die Punkte addiert, so dass ein Sieger feststeht.


Zeitablauf:

Treffpunkt: 8:10 Uhr
Netto Markendiscount (Parkplatz), Hauptstr. 99, 04416 Markkleeberg

Rückfahrt: ca. 15.30 Uhr aus Magdeburg
Ankunft: ca. 17.30 Uhr am morgendlichen Treffpunkt des "Netto"-Parkplatzes

Alle Infos siehe >>> Infobrief <<<.


Folgende Kinder sind nominiert:

Klassenstufe 3/4

Klassenstufe 1/2

Jan Hagenbeck-Hübert (GS Naunhof)
Julian Petzke (Regenbogen-GS Taucha)
Luca Englert (GS Markkleeberg-West)
Laurin Martin (GS Markkleeberg-West)
Fabio Vecera (GS Markkleeberg-West)
Timon Richter (GS Markkleeberg-West)
Maximilian Widmann (GS Markkleeberg-West)
Paul Rutzki (GS Markkleeberg-West)
Moritz Pauscher (GS Böhlitz-Ehrenberg)
Florian Schön (GS Markkleeberg-Mitte)
Jannis Munk (GS Markkleeberg-Mitte)

Robin Kabitzsch (GS Markkleeberg-Mitte)

Laertes Neuhoff (Regenbogen-GS Leipzig)
Moritz Bergmann (GS Stahmeln)
Paul Rößler (GS Naunhof)
Julian Martin (GS Markkleeberg-West)
Konstantin Leßner (GS Markkleeberg-Ost)
Arthur Riedel (GS Markkleeberg-Mitte)

Stanislaw Trillitzsch (GS Markkleeberg-Mitte)
Philipp Roesen (GS Markkleeberg-Mitte)

Tim Dittrich (GS Markkleeberg-Mitte)
Jesper Palm (GS Markkleeberg-Mitte)
Emil Sühnel (GS Großstädteln)
Theodor Schulze (GS Großstädteln)

Nachfolgekandidaten:

Nachfolgekandidaten:

Leander Fromme (GS Markkleeberg-Ost)
Collin Belter (GS Markkleeberg-West)

Josua Schubert (GS Markkleeberg-West)
Ellen Reiche (GS Großstädteln)
Joe Mattis Becker (GS Markranstädt)
Arvo Hertwig (Montessori-GS Leipzig)

Mattis Kinnigkeit (GS Markkleeberg-West)
Jakob Pfeifer (Montessori-GS Leipzig)
Mika Benzien (Montessori-GS Leipzig)
Jonas Knoblauch (GS Markkleeberg-Ost)
Lisa Sophie Bagni (GS Markkleeberg-Ost)
Hanna Streller (GS Naunhof)
Moritz Menzel (46. GS Leipzig)

Markierungen der Namen:
Es liegt eine Teilnahmezusage vor. Der Spieler ist für die Mannschaft fest geplant.
Es liegt eine Absage vor. Der Sieler nimmt nicht teil.
Von dem Nachfolgekandidaten liegt eine Zusage vor, dass er bei Nachnominierung zur Verfügung steht.
Von diesem Spieler gibt es noch keine Rückmeldung.


Online-Anmeldung zum Städte-Vergleich Magdeburg - Leipzig am 12.06.2018

Damit wir im Falle von Nichtteilnahmen nominierter Kinder unverzüglich die Nachfolgekandidaten einladen können, bitten wir um schnellstmögliche Zu- über nachstehendes Meldeformular (spätestens 6.06.2018) oder Absage per Email an info@schachschule-leipzig.de.

Datenschutzhinweis: Sämtliche Daten, die zur Meldung bzw. Teilnahme der Kinder gesammelt werden, dienen nur der Verarbeitung vor und zum Turniertag. Sie werden nicht weitergeleitet und nach dem Turnier gelöscht. 
Auf Wunsch beachten Sie bitte hierzu unsere >>> Datenschutzerklärung <<<.

Die Online-Anmeldung für diese Veranstaltung ist abgeschlossen.