Schachschule Leipzig

Lernen - Spielen - Spass haben   

17. BSG-Weihnachtsturnier

17.12.2018

89 Teilnehmer spielten beim 17. BSG-Weihnachtsturnier um viele Preise und Pokale

Nun schon 17. Mal lud das Ausrichterteam der BSG Grün-Weiß Leipzig, der Schachschule Leipzig sowie des Markkleeberger Fördervereins pro Kinder- und Jugendschach zum BSG-Weihnachtsturnier ein. Erfreulicherweise stand wieder der Große Lindensaal des Markkleeberger Rathauses zur Verfügung. Somit wurden beste Verhältnisse garantiert.

89 Teilnehmer ermittelten die Sieger und Platzierten in den Grundschulturnieren der Klassenstufen 1/2 und 3/4 sowie im Turnier der Klassenstufen 5-8 und im Angehörigenturnier. Dazu gab es wieder eine Reihe gekürter Stadtmeister sowie die Vereinsmeister der BSG Grün-Weiß Leipzig.
Leider gab es in diesem Jahr keine Wertung für Kita-Kinder, da kein Vorschüler am Start war. Das Mädchenturnier, das 2017 Premiere feierte, konnte bei nur drei teilnehmenden Mädchen vorerst auch keine Fortsetzung finden. Trotzdem gab es umkämpfte, spannende und hochinteressante Partien zu beobachten. 

Wie immer zogen vor allem die Grundschulturniere die Zuschauer in ihren Bann. Bei den Jüngsten konnte man vorab keinen Favoriten benennen. Es waren viele Neulinge aus den 1. Klassen am Start, die sehr ehrgeizig den Zweitklässlern entgegen traten. Nach drei Runden hatte sich zunächst Anja Hagenbeck-Hübert (GS Naunhof) mit drei Siegen allein an die Spitze gesetzt. Doch in der 4. Runde wurde sie von Mauro Vecera (GS Markkleeberg-West), dem Sieger der letztjährigen KiTa-Wertung, gestoppt.
Er führte dann gemeinsam mit Anton Milleker (Montessori-GS Leipzig) mit je 3,5 Punkten die Tabelle an. Anton gewann dann auch in Runde 4 gegen Anja, Mauro teilte sich den Punkt mit dem starken Ben Müller (GS Naunhof). Das Spitzenspiel steig dann zwischen Anton und Mauro. Dieses sah anfangs Mauro im Vorteil. Doch dann kippte die Partie zu Gunsten von Anton, der aber den Vorteil nicht in einen Sieg münzen konnte. So endete die Partie mit einem Remis.
Ebenfalls in Position brachte sich mit dem Markranstädter Niklas Lou Niedenführ ein weiterer Erstklässler, der gegen Arne Schröter (GS Liebertwolkwitz) gewann. Auch Dominik Fitus, Zweitklässler der GS Markkleeberg-Ost, war im Rennen um die Medaillen. Er musste in der 6. und letzten Runde gegen Anton ran, der ihn aber schnell besiegte und sich damit Platz 1 sicherte. Mauros Sieg gegen Niklas sicherte ihm Platz 2. Ben sprang durch einen Sieg gegen Maximilian Hallebach (GS Markkleeberg-Ost) auf den Bronzeplatz.

Das Turnier der Dritt- und Viertklässler hatte mir Fabio Vecera (GS Markkleeberg-West) einen Favoriten, der letztlich auch sicher seine Kreise zog. Ein Remis gegen seinen Klassenkameraden Maximilian Widmann gab er ab und wurde mit 5,5 Punkten Gesamtsieger. Maximilian ließ als Zweiter noch ein Remis gegen das beste Mädchen des Turniers, Neele Zoe Halas (GS Böhlitz-Ehrenberg). Sie wurde am Ende Fünfte.
Aber es gab durchaus umkämpfte Spiele. Auch Fabio musste unter anderen gegen Arthur Riedel (GS Markkleeberg-Mitte) hart kämpfen. Zudem mischte Laertes Neuhoff (Regenbogen-GS Leipzig) wieder kräftig mit. Er und Moritz Menzel (46. GS Leipzig) bestritten in der letzten Runde dann das "kleine Finale" um Platz 3, das Moritz etwas überraschend sicher gewann.
Aber auch Julian Martin (GS Markkleeberg-West), Jesper Palm  (GS Markkleeberg-Mitte), sowie Konstantin Leßner  (GS Markkleeberg-Ost) und Jonathan Schaetzle (GS Markkleeberg-West) hatten starke Momente und die Chance auf den einen oder anderen Punkt mehr. Am Ende entschied aber die Turniererfahrung einmal mehr.

Das Turnier der Klassenstufen 5-8 lieferte den engsten Turnierausgang. Die ersten vier Platzierten trennte ein Zielfotoentscheid. Alle kamen auf je 4,5 Punkte. Am Ende gewann knapp Jan Hagenbeck-Hübert (Freies Gymnasium Naunhof) vor Florian Schön (W.-Ostwald-Gymnasium Leipzig), Janick Feilhauer (M.-Klinger-Gym. Leipzig) und Jonas Petzke (Geschwister-Scholl-Gym. Taucha).
Luca Czeisz (K.-Heine-Gym. Leipzig) und Leonard Schulz (Montessori-SZ Leipzig) kamen mit je 4,0 Punkten knapp dahinter auf die Plätze 5 und 6. Dabei wae Luca dem Sprung auf das Treppchen sehr nahe. Er lag vor der letzten Runde noch auf Platz 2.

Im Angehörigenturnier gingen 18 Spieler an den Start. Unter ihnen waren auch Schüler, die das Alter der Nachwuchsturniere überschritten haben. Am Ende setzte sich Hannes Jonischkies durch, der alle fünf Runde gewann. Die Turnierentscheidung fiel in der letzten Runde, als er Torsten Sühnel besiegte, der am Ende mit vier Punkten Dritter wurde, hauchdünn hinter Georg Wittig, den er im direkten Duell besiegen konnte.
Mit Falk Leßner und Uwe Schulz auf den Plätzen 4 und 5 folgten zwei weitere Spieler mit nur einem halben Punkt Rückstand hinter den Medaillenplätzen.
Wer weiß, vielleicht treffen wir bald den einen oder anderen der Hobbyspieler von ihnen bei aktiven Wettkämpfen.


Dank an alle Helfer

Wir möchten uns an der Stelle bei allen Helfern auf das Herzlichste bedanken, die zum Gelingen des Turniers beitrugen.


Alle Endstände mit Sonderwertungen im Überblick

>>> Alle Endstände <<< der einzelnen Turniergruppen mit Sonderwertungen stehen zum Download bereit.


Fotos online

Das komplette >>> Webalbum <<< mit knapp 200 Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite.


Terminvorschau 2019

Das 18. BSG-Weihnachtsturnier findet am Sonntag, den 15.12.2019 wieder im Markkleeberger Lindensaal statt.
Wir wünschen unseren Schülern
sowie allen Angehörigen

ein FROHES WEIHNACHTSFEST 2018.