Schachschule Leipzig

Lernen - Spielen - Spass haben   

Sachsenmeisterschaft: Team der Grundschule Naunhof wird Dritter

13.03.2015

GS Naunhof qualifiziert sich zur Deutschen Meisterschaft, Platz 9 für Montessori-GS

Am 12. März gingen unsere zwei zum Leipziger Bezirksausscheid qualifizierten Mannschaften der Grundschule Naunhof und des Montessori-Schulzentrums Leipzig an den Start der Sächsischen Schulschacholympiade. Diese ist gleichbedeutend mit der Sachsenmeisterschaft und ermittelt jährlich die Qualifikanten zur Deutschen Meisterschaft. Die Naunhofer gingen als Titelverteidiger an den Start, mussten aber leider auf den erkrankten Carl Güldenpfennig verzichten, der im Bezirksausscheid alle Spiele gewann. Dieses Handicap teilte auch die Mannschaft der Montessori-Schule. Ihr fiel Janosch Kraul ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen aus.
Im Turnierverlauf begannen die Naunhofer furios. Die ersten zwei Runden wurden gleich 4:0 gegen die Grundschulen aus Pirna und Plauen gewonnen und so setzte man sich an die Tabellenspitze. Dagegen unterlagen die Jungs der Montessori-GS der Grundschule Auerhammer aus dem erzgebirgischen Aue unglücklich nach einem großen Kampf 1:3, gewann danach aber gegen Heidenau 2,5:1,5. Danach begannen die zahlreichen Runden der Punkteteilungen. In den Runden 3 und 4 trennten sich beide Teams von ihren Gegner 2:2 nach umkämpften Duellen. Für die Naunhofer Jungs reichte das immer noch zur Verteidigung der Tabellenspitze, da auch die anderen Teams punkte untereinander ließen.
Das dritte 2:2 für die GS Naunhof in Runde 5 bedeutete den Verlust 1. Platzes. Gegen Großsärchen trennte man sich leistungsgerecht unentschieden. Viele Fehler waren hier im Spiel. Die Montessori-GS bezwang dagegen die Karl-Marx-Grundschule Plauen 2,5:1,5. In Runde 6 dann das Aus im Titelkampf für Naunhof. 1:3  hieß es nach einer unkonzentrierten Leistung gegen die Josephine-GS Dresden. Die "Monte-Monster" schafften ihr drittes 2:2 - diesmal gegen die Erich-Kästner-GS Leipzig.
Schließlich kam in der Abschlussrunde das Duell, was alle erahnten. Unsere beiden Teams mussten gegeneinander antreten. Naunhof hatte mehr Brettpunkte und konnte somit aus eigener Kraft noch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreichen. 3:1 hieß es am Ende gegen die Jungs des tapfer kämpfenden Monte-Teams.  Das reichte den Muldentalern zu Platz 3 und der erneuten Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

 

Mannschafts- und Einzelergebnisse

GS Naunhof

Montessori-GS Leipzig

- Lessing-GS Pirna 4:0
- Karl-Marx-GS Plauen 4:0
- GS Auerhammer Aue 2:2
- 35. GS Dresden 2:2
- GS Großsärchen 2:2
- Josephine-GS Dresden 1:3
- Montessori-GS Leipzig 3:1

- GS Auerhammer Aue 1:3
- Astrid-Lindgren-GS Heidenau 2,5:1,5
- Friedrich-Schiller-GS Flöha 2:2
- 60. GS Leipzig 2:2
- Karl-Marx-GS Plauen 2,5:1,5
- Erich-Kästner-GS Leipzig 2:2
- GS Naunhof 1:3

Brett 1 - Ben Hagenbeck-Hübert 3,0/7
Brett 2 - Richard Junghans 5,0/7
Brett 3 - Ben Lindner 6,0/7
Brett 4 - Nick Hasenbeck-Hübert 3,0/4
Ersatz  - Jan Hagenbeck-Hübert 1,0/3

Brett 1 - Laurin Haufe 7,0/7
Brett 2 - Jonathan Küttner 0,5/4
Brett 3 - Marius Watts 3,5/7
Brett 4 - Leonard Schulz 1,0/6
Ersatz  - Magnus Wiedemann 1,0/4

Endstand

>>> Download der Abschlusstabellen <<<